Vorreiter in Sachen IT-Konsolidierung durch iSCSI Technologie auf System i: die LTS Licht & Leuchten GmbH implementierte iSCSI Technologie bereits erfolgreich.

LTS – die Marke für
professionelles Licht.

Foto: Werk 1

LTS ist Hersteller von technischen Lichtlösungen. Die Basis für den Erfolg der LTS Markenprodukte und -prozesse bilden Qualität, Termintreue und Innovation.

Bei LTS stehen der Mensch und seine Arbeitsumgebung im Mittelpunkt. Grundmotivation ist professionelles Licht für professionelle Ansprüche zu gestalten. Das LTS Sortiment ist sehr breit gefasst und umfasst die funktionelle Beleuchtung von Shops, Büro- und Industrieräumen, Messen, Ausstellungen und Museen, ebenso Spezialbereiche wie die Beleuchtung von Lebensmitteln. Das Unternehmen ist international tätig, europaweit und weltweit, und hat eine hohe Eigenfertigungsdichte für die Produkte. Ein stetig wachsendes Team mit eigenen Konstrukteuren und Lichtplanern garantiert die stets hohe Liefertreue - hochflexibel und logistisch perfekt. Dieses Team ist die Basis für die stetige Umsetzung von bewährten und vor allem neuen Unternehmensideen. Stets wird viel Wert auf die IT gelegt; einer der elementaren Bausteine der Unternehmensphilosophie bei LTS.

 

LTS Licht & Leuchten GmbH
Waldesch 24
D-88069 Tettnang

Die Kernaussagen des LTS IT-Managements zur Entscheidung für eine iSCSI Implementierung....

Karl-Martin Reihn
LTS Licht und Leuchten GmbH
Prokurist

...wir stehen seit Jahren in einem kontinuierlichem Wachstum, dank unserem System i in Verbindung mit einem IBM Blade Center sind wir jetzt hochskalierbar und können in kürzester Zeit auf jegliche Anforderungen reagieren, dies ist für uns mittlerweile ein absolutes Muss...

...wir wollten unbedingt unsere iSeries Systeme jetzt auf ein einziges System i konsolidieren, wir haben dabei die Gelegenheit ergriffen und ein vernünftiges Security Konzept implementiert; dank  Bsafe war dies sehr einfach in kürzester Zeit durch uns selbst möglich, wir haben ein sehr gutes Gefühl dabei...

...wir haben keine Lust, regelmäßig konzeptionell wieder von vorne anzufangen, wir brauchten ein Konzept für die Zukunft...

Roland Weissenrieder
LTS Licht und Leuchten GmbH
IT-Leiter

...ich habe meine komplette Serverarchitektur jetzt auf einem System i - so habe ich alles zentral im Überblick; ich mache mir mittlerweile keine Gedanken mehr um zusätzliche Windows Disaster Backup Konzepte, dies habe ich einfach im OS/400 integriert mitbekommen und mit meinem vorhandenen Wissen implementiert...

...im Windows Umfeld die Zuverlässigkeit einer iSeries, davon habe ich lange geträumt...

...es war der richtige Schritt, um meine Zeit wieder optimal für sinnvolle Projektarbeit zu verwenden, dies trotz 120 Arbeitsplätzen, die unsere IT verwenden

...als Erster ist man ja immer sehr gespannt, wie das wohl laufen wird, aber die Performance ist einfach bestechend, das System i macht das ganz locker mit...

Eine innovative Firma setzt auf innovative IT-Konsolidierung: iSCSI Technologie.

Kurzgefasst: Das Projekt

Das Herzstück der LTS IT ist schon seit langer Zeit eine AS/400 oder wie der IBM Mittelstandsserver heute heißt, ein System i. Im Laufe der letzten Jahren wurden zahlreiche Anwendungen für das Unternehmen darauf in Betrieb genommen, weiterentwickelt oder neu implementiert, so auch Lotus Notes und als integrierte Notes Anwendung Gedys Intraware. Unter Beratung von WS Datenservice wurde rechtzeitig schon vor vielen Jahren die Citrix Technologie implementiert; seit damals eine absolute Kerntechnologie für die LTS IT. Gewachsen ist im Laufe der zurückliegenden Jahre mit der Anzahl der Anwender eben auch die Anzahl der notwendigen Windows Server. Schon immer wurde Wert auf gute Hardware gelegt, aber der Trend zu immer mehr Administration in diesem Bereich war unübersehbar. Aktuell vor Durchführung der iSCSI Implementierung waren eine 9406-270 (1070/50 CPW, 175 GB) sowie ca. 7 intelbasierende Server im Einsatz, die Server zwischen 2 und 5 Jahre alt); Performanceprobleme überwiegend auf der 9406-270 waren die Motivation über eine grundlegende Neukonzeption der IT nachzudenken. Auch die Migration der Windows 2000 / Citrix Metaframe Xp (A) Serverfarm stand zur Projektierung an.

 

Heute -nach Durchführung des Projektes- stellt sich die LTS IT folgendermaßen dar:

  • Grundlage für die Anschaffung eines System i 9406-520 (2800 CPW Enterprise, 12 GB RAM, 1 TB Diskpool) waren von WS Datenservice durchgeführte Performanceanalysen auf dem Altsystem. Diese wurden zusammen mit der IBM ausgewertet.
  • Gerade rechzeitig kam das iSCSI IBM Announcement zur BladeCenter Anbindung an ein System i. Die LTS Entscheider als überzeugte System i Anwender haben die Gelegenheit ergriffen und die Windows Server auf ein Blade Center mit mehreren Dual Xeon xSeries Blades migriert. Jetzt läuft eine Windows Server 2003 / Citrix Präsentation 4 (A) Serverfarm komplett konsolidiert auf System i.
  • Das Thema Backup wurde durch Implementierung von BRMS/400 und Tivoli Storage Manager in Kombination mit einem Disk Storage DS300 und einer Tape Context.Scope.Library TS3200 auf ein gänzlich neues Konzept umgestellt. Jetzt laufen voll automatisiert alle Disaster Backups, sowohl im Bereich System i als auch im Bereich Windows Server 2003.
  • Um dem Konzept die Abrundung zu geben, wurde das Unternehmensnetz durch Implementierung einer Gateprotect Firewall mit einem besser administrierbaren Interface ausgestattet; der Außendienst sowie alle Remotzugriffe erfolgen jetzt zentral über eine Citrix VPN SSL Appliance, dem Citrix Gateway.
  • Um den integrierten Sicherheitsfunktionen des i5/OS den letzten Schliff zu geben, wurde Bsafe Enterprise Security for iSeries implementiert, so können auch die Verantwortlichen der nun auf ein zentrales System i konsolidierten Personaldaten weiterhin ruhig schlafen. Die Anwendungen der seit vielen Jahren extra dafür eingesetzten AS/400 9406-170 wurden ebenfalls auf das neue System i konsolidiert.

Wir  bedanken uns  bei der LTS Licht & Leuchten GmbH für das in unser Unternehmen gesetzte Vertrauen sowie für die überaus konstruktive Zusammenarbeit in den letzten Jahren sowie während des Projektes.

Mehr über IBM-iSCSI-Technologie...

>>  Produkt-Informationen: IBM´s iSCSI-Technologie <<

 
Letzte Aktualisierung am 22.03.2015